Mittwoch, 2. Juli 2008

Der Sommer, die Merkel und ein leckerer Esel

Ja, der Sommer ist da und er treibt bunte, lustig duftende Blüten. So zum Beispiel auf der Titelseite der heutigen SZ, die so wenig berichtenswertes im Sommerloch hatte, dass sie auf Seite 1 drei Fotos von Karl Lagerfelds neuer Kollektion von Irgendwas brachte. Die Damen sehen nicht wie von dieser Welt aus, aber die Gestaltung wirkt zum morgendlichen Latte Macchiato deutlich besser als Angela Merkel, für die der Platz sonst reserviert ist (Angela Merkel mit Dekolleté, Angela Merkel mit der Nationalmannschaft, Angela Merkel mit Sarkozy).
Auch auf den Sonderverkaufsflächen dieser Welt regiert das irrlichternde Sommer-Sonnen-Licht und sorgt für Erheiterung am üblichen Großformat-Restexemplare-Stand. Im Marktkauf meines Vertrauens steht bei den Kochbüchern mit "Salaten", "Grillen", "Leichte Küche", "Pasta" der nette Bildband mit dem Titel "Esel". Und der graue Bruder schaut mich lieb vom Cover an und er spricht mit Eselszungen sanft zu mir:

Grill meine Lendchen,
servier sie mit Salat.
Eselfleisch ist super lecker
an einem Sommertag.

Gut, dass ich schon vorher beim Metzger war.

Kommentar veröffentlichen