Freitag, 2. Mai 2008

Wird Jon Bon Jovi nach München finden?

Mein Arbeitsweg führt am Olympia-Gelände vorbei und an den Werbetafeln, die die kommenden Stars und Events ankündigen. Das Frühlingsfest der Volksmusik, Katie Melua oder aktuell: Bon Jovi.
Im unteren Gleis des Plakats fährt der Schriftzug: The Lost Highway leads to München.
Welche Autobahn er wohl damit meint? Wenn der Mann aus dem Westen kommt, könnte er die baustellengeplagte A8 meinen, eine Straße, die den Namen Autobahn nie verdient hatte, jetzt aber über die nächsten hundert Jahre ausgebaut wird. Sie soll jetzt sogar einen Standstreifen bekommen, hört man sagen.
Er könnte aber auch das fehlende Stück des Münchener Autobahnrings meinen. Ein echter Lost Highway.
Fraglich bleibt, ob Jon Bon Jovi überhaupt nach München findet, wenn er auf dem Lost Highway unterwegs ist. Sind dort nur Geisterfahrer unterwegs? Ist seine Musik nicht etwas grottig? Riecht sie nicht schon ein bisschen?
Auf jeden Fall kann sich Jon Bon Jovi für die 71 Euro je Ticket ein nettes Navigationsgerät kaufen. Oder gleich den Müchener Autobahnring ausbauen lassen.
Kommentar veröffentlichen